TMG | Blog |

Machen Sie unseren Quick-Check zum Thema Air & Sea Freight

Machen Sie unseren Quick-Check zum Thema Air & Sea Freight

Aktuelle Entwicklungen in der Air & Sea Freight: Globale Lieferketten unterliegen nie dagewesenen Spannungen – und das nicht erst seit der anhaltenden COVID-Pandemie. Dies resultiert vor allem in einem historisch hohen Preisniveau in der See- und Luftfracht. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Tarifstrukturen auch in Zeiten begrenzter Kapazitäten effizient gestalten können.

Da Luftfracht nicht nur in Frachtflugzeugen, sondern auch in Passagiermaschinen transportiert wird, führte die Pandemie zu einem rapiden Rückgang der Transportkapazitäten. An den deutschen Flughäfen sank die Anzahl an Fluggästen im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 71%, in den Krisenmonaten April bis Juni sogar um bis zu 98%. Zwar ist der reine Luftfrachtbereich mit durchschnittlich 4% weniger Transportvolumen deutlich schwächer betroffen, doch auch hier kommt es immer wieder zu Kapazitätsengpässen. Diese Engpässe führen direkt zu einem deutlichen Anstieg der Luftfracht-Raten – von 2019 bis 2021 haben sich diese nahezu verdoppelt.

Doch auch vor der Seefrachtbranche machte die Pandemie nicht Halt: Geringere Kapazitäten und erhöhte Raten machten den Markt noch komplexer und volatiler. Zusätzlich zur Corona-Krise zeigte sich im März 2021 sehr eindrucksvoll, wie sehr die Weltwirtschaft auf reibungslos funktionierende Seerouten und eine konstante, schnelle Abwicklung des Transportvolumens abgewiesen ist. Das Containerschiff „Ever Given“ blockierte sieben Tage lang den Suezkanal, fast 400 Schiffe steckten fest. Bereits vor dieser Blockade stieg das globale Seefracht-Ratenniveau im Jahr 2021 um 18,6% – und die „Ever Given“ wird wohl kaum zu einer Trendwende beigetragen haben.

Deswegen ist es umso entscheidender, jetzt tätig zu werden und die eigenen Transportkosten nachhaltig zu senken. Erfahren Sie daher in diesem Artikel, welche drei wesentlichen Gestaltungsfelder besonders wichtig bei der effektiven Kostensenkung für Ihre See- und Luftfrachttransporte sind.

 

1. STRATEGIE & TARIFE

Das erste Gestaltungsfeld ist das naheliegendste, da es als direkter Stellhebel zur Reduzierung der Transportkosten auf ein marktgerechtes Niveau fungiert. Hierbei kann die Zielsetzung zeitlich unterschieden werden:

  • Kurzfristig:
    Identifikation von versteckten Kostentreibern und Reduktion von ungerechtfertigten Zusatzkosten
  • Mittelfristig:
    Strategische Senkung der Luft- und Seefrachtraten auf ein marktgerechtes Niveau

Das Vorgehen, um diese Ziele zu erreichen, gliedert sich wiederum in vier klassische Schritte:

  1. Analyse:
    Zunächst werden interne und externe Transportdaten aufbereitet und nach einem Plausibilitäts-Check bereinigt. Durch die nachfolgende Analyse kann ein gemeinsames Verständnis der Datenbasis geschaffen werden und kurzfristige Optimierungspotenziale können identifiziert werden.
  2. Strategie:
    Innerhalb der Festlegung einer strategischen Vorgehensweise werden mögliche Problemstellungen und Hürden definiert – somit kann eine optimale Transportstrategie sowie Transportanforderungen aufgesetzt werden.
  3. Verhandlung:
    Zunächst erfolgt eine Auswertung von Ausschreibungs- und Verhandlungsergebnissen, Konditionen können ggf. nachverhandelt werden. Im Anschluss wird ein ideales Dienstleister-Setup festgelegt.
  4. Implementierung:
    Es erfolgen Abschlussgespräche mit den ausgewählten Transport-Dienstleistern und das neue Setup wird implementiert. Auf Basis der gewonnen Erkenntnisse können weitere Optimierungsansätze entwickelt werden.

Parallel zu den Schritten 2 bis 4 werden die zuvor identifizierten Kurzfristmaßnahmen umgesetzt.

 

2. PROZESSE & ORGANISATION

Das zweite Gestaltungsfeld dient als Framework für ein effektives Transport- & Tendermanagement zur nachhaltigen Senkung der Frachtkosten. Die Motivation für dieses Gestaltungsfeld liegt in der Definition einer Zielsetzung für das Transport- & Tendermanagement. Um diese zu entwickeln, müssen zunächst interne und externe Anforderungen der Organisation erkannt werden sowie heutige Schwachstellen innerhalb der Prozesse identifiziert werden.

Hierfür werden für sämtliche relevante Aufgaben und Prozesse eindeutige Funktionalitäten definiert und in einer End-to-End-Prozesslandkarte festgehalten. Innerhalb der Organisation werden zentrale und dezentrale Verantwortlichkeiten festgelegt, beispielsweise eine taktische Ausrichtung in einem „Control Tower“ oder eine operative Umsetzung in verschiedenen Werken. Außerdem werden mögliche Outsourcing-Ansätze (z.B. 4PL) evaluiert und berücksichtigt.

Durch dieses Gestaltungsfeld können somit Prozesse optimiert und effizienter gestaltet werden sowie effektive Kosteneinsparungen im Bereich Air & Sea Freight ausgewiesen werden.

 

3. DIGITALISIERUNG & TOOLS

Als Voraussetzung für effektive und effiziente Prozesse im Rahmen der zuvor definierten Kernfunktionen gilt ein vernetztes und digitalisiertes Transport- & Tendermanagement. Dabei ist eine durchgängige Datenbasis als Single-Point-of-Truth über alle Prozesse hinweg unabdingbar um Inkonsistenzen zu vermeiden.

Ein mögliches Zielbild kann dabei eine vollständige Transparenz in Echtzeit sowie eine Software-gestützte Planung und Optimierung umfassen. Ausschreibungen und Vergaben werden dann optimalerweise plattformbasiert durchgeführt.

Um dies zu erreichen, können entweder spezialisierte Tools für einzelne Prozesse, beispielsweise im Transportmanagement oder zur Ausschreibungsunterstützung verwendet werden.

Es kann aber auch eine vollintegrierte Software-Lösung implementiert werden, die eine vollständige Daten- und Prozessintegration abdeckt. Mit beiden Varianten lassen sich effektive und effiziente Prozesse abbilden, es ist nur eine Frage des jeweiligen Use Cases.

 

SCHNELLE TRANSPARENZ UND EINSPARPOTENZIALE MIT DEM TMG QUICK-CHECK AIR & SEA FREIGHT IN KOOPERATION MIT PRIOOR LOGISTICS SOLUTIONS

Doch was können Sie nun kurzfristig tun, um Ihre eigenen Transportkosten zu senken?

Jedes einzelne Gestaltungsfeld ließe sich selbstverständlich als großes Restrukturierungs-Projekt ausformulieren – doch das erhöhte Ratenniveau der See- und Luftfrachtbranche trifft Sie doch gerade jetzt in diesem Augenblick, und nicht erst nach Ablauf eines breit aufgestellten Kostensenkungsprogramm.

Zusammen von Prioor Logistics Solutions und TMG Consultants erhalten Sie durch unseren bewährten TMG Quick-Check schnelle Transparenz über bestehende Schwachstellen und mögliche Einsparpotenziale in Luft- und Seefracht-Bereich.

Dabei überprüfen wir Ihre Strategie und Tarifstrukturen und führen ein qualifiziertes Benchmarking durch. Ebenso gewinnen wir durch unsere strukturierten Prozess-Workshops und ein Screening der IT-Architektur und Datenqualität weitere Erkenntnisse. Dadurch können wir binnen kurzer Zeit verschiedene Maßnahmenpakete, auf Ihr Unternehmen zugeschnitten, entwickeln und mit Ihnen gemeinsam sinnvoll priorisieren.

Die zu erwartenden Einsparpotenziale der Frachtkosten zeigen sich nach unserer mehrjährigen Erfahrung in signifikanten Größen:

  • Durch Analyse & strategische Ausschreibung: 12–18 %
  • Durch automatisierte Frachtrechnungsprüfung: 2–3 %
  • Durch digitale Prozesse und systemgestützte Überwachung: 5–6 %

Dabei stehen Ihnen unsere verantwortlichen Experten in einem kostenlosen Erstgespräch zur Verfügung und helfen Ihnen bei der Beantwortung konkreter Fragestellungen. Sichern Sie sich über obenstehenden Button daher jetzt schon Ihren Wunschtermin zur Senkung Ihrer Transportkosten.

Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen zu diesem Thema haben, können Sie sich hier den passenden TMG IMPULS herunterladen:

Kontaktformular

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen